Bitte haltet uns nicht für Weicheier. Aber es ist nunmal so. Wir haben schon im Hohen Norden unser Dachzelt aufgeschlagen, bei Regen und dem Gefrierpunkt. Wir haben im Süden unser Dachzelt aufgeschlagen, bei Regen, Schnee und um den Gefrierpunkt. Und ja, das Ergebnis ist immer das selbe: Es ist kalt. 

Tree-on-Life Diesel-Lufterhitzer-Einzelloch-Schalter 12V 2KW mit Schalldämpfer Universal für Tankentlüftungskanal Thermostat Caravan

Klar wir haben uns gute Schlafsäcke zugelegt und die halten bei weit unter 0 Grad noch schön mollig warm. Aber es gibt eben auch nichts schöneres als bei einem richtig kalten Mistwetter ins Warme Zelt zu steigen oder sich in der Früh im mollig warmen Dachzelt anzuziehen. 

Also haben wir uns für die Anschaffung einer Diesel-Luftstandheizung entschieden. In unserm Van selbst ist bereits eine Diesel-Wasserstandheizung verbaut. Diese macht aber nur das Fahrzeug warm und zieht sauber an der Starterbatterie. 

Also haben wir die Alternative gewählt und sind, man höre und staune, auch ohne den momentan so gehypte „Heizung in der Box“-Trend ganz alleine auf die Idee gekommen diese Heizung in eine Alubox einzubauen.

Außerdem haben wir uns bewußt gegen eine der drei großen Hersteller entschieden und sind den Weg einer China-Heizung gegangen. Und was soll ich sagen? Wir haben es nicht eine Sekunde bereut. Klar kann es sein dass die Heizung nach ein paar Jahren die Grätsche macht, aber bis dahin hat sie sich absolut bewährt und gelohnt.

Sie funktioniert sein einem Jahr tadellos und macht und das Zelt zuverlässig war. Die Verbrauchswerte sind spitzenmäßig, sowohl was Strom als auch Diesel betrifft. 

Da wir, oh Überraschung, nicht die Einzigen sind die diesen Weg gewählt haben, lege ich Euch folgende Videos von einem tollen Youtuber „JoinMyProject“ wärmstens ans Herz. Hier erfahrt Ihr alles zu Verbrauchswerten, Technik und so weiter.

Mehr Informationen

Sicherheit steht trotzdem an erster Stelle. Daher immer einen Kohlenmonoxidwarner verwenden!

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.