Nach kurzer Fahrt erreichen wir den Ranua-Zoo. Wir gönnen uns für 51 Euro einen Besuch bei den ausschließlich nordischen Tieren. Ein Holzbohlenweg führt uns vorbei an den Gehegen. Wir bestaunen schlafende Fischotter und Biber, Eis- und Braunbären, einen sehr hektischen Vielfrass und etliche Eulen und andere Vögel. Die Tiere fühlen sich pudelwohl, wir hätten uns auch über Temperaturen von mehr als 9 Grad gefreut.

Zu Mittag gönnen wir uns original amerikanisch-finnische Burger bei Hesburger in Rovaniemi. Die Innenstadt macht einen echt netten Eindruck, aber wir wollen schnell weiter, um ganz offiziell den Polarkreis zu überschreiten.

Den Polarkreis überschreiten wir selbstverständlich im Santa-Clause-Village. Wir statten auch Santa Clause einen Besuch ab. Ein Foto mit ihm ist uns aber keine 30 Euro wert. Wir schreiben Postkarten an unsere Lieben, um den speziellen Stempel abzugreifen. Für den Versand wählen wir den normalen Postkasten und nicht denjenigen, bei dem die Post erst Weihnachten ankommt. Souvenirs gibt es hier in allen Arten und Preisklassen. Ganz entkommen können wir dem Rummel mit 2 Kindern nicht. Und weiter geht es zum Endspurt in Richtung Nordkap.

Für die Nacht haben wir uns für 28 Euro den Luxia Caravan Saariselkä ausgesucht. Das Luxia steht nicht unbedingt für Luxus, aber auch hier ist alles vorhanden, was gebraucht wird. Besonders genießen wir die ausgedehnte Dusche im Saunabereich. Hier ist es angenehm warm, was man von der Außentemperatur von 6 Grad leider nicht behaupten kann.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.