Morgens werden wir vom Regen geweckt, der auf unser Zeltdach prasselt. Wir nehmen eine Dusche, na eigentlich zwei, die aus dem Hahn und die natürliche von oben auf dem Weg zur ersteren. Danach frühstücken wir und können zumindest ohne Regen abbauen. Trotzdem ist alles patschnass. Eigentlich wollten wir dem schönen Wetter nachreisen. Hat wohl nicht ganz geklappt.

Auf geht’s nach Würzburg

Wir fahren auf einer kleinen kurvigen Landstraße an einem beeindruckenden alten Kloster vorbei nach Würzburg. Dort angekommen parken wir an der Festung Marienberg. Der Parkplatz ist riesengroß, ohne Höhenbeschränkung und kostet nur 3 Euro/Tag. Mittlerweile scheint sogar die Sonne. Wir drehen eine Runde um die Festung und genießen den Ausblick auf die Stadt. Man könnte von hier aus auch in die Innenstadt laufen. Aufgrund des zu erwartenden Gemeckers entschließen wir uns mit dem Auto in die Stadt zu fahren.

In der Innenstadt folgen wir dem „P“-Schild ohne Dach, das im Endeffekt aber auch in zwei Parkhäuser führt. Nach einer kleinen Ehrenrunde finden wir einen zentralen Parkplatz ohne Höhenbeschränkung direkt am Mainufer. Wir schlendern durch die Stadt und freuen uns die Bauwerke zu finden, die wir gerade noch von der Festung aus gesehen haben. Bei einer schönen Tasse Kaffee suchen wir uns die nächste Anlaufadresse aus dem Landvergnügen-Katalog. Einen Obsthof im Steigerwald.

Erdbeerlikör und Spargel

Dort angekommen erwartet uns wieder eine sehr freundliche Begrüßung. Wir dürfen uns auf einen Platz vor dem Haus mit schönem Blick auf hunderte, blühende Obstbäume stellen. Im Hofladen probieren wir Erdbeerlimo bzw. -likör und sind begeistert. Man schmeckt, dass hier noch richtiges Obst verarbeitet wird. Wir beschließen den Abend mit einem Spaziergang entlang der Reihe von Obstbäumen. Im Hof wird noch bis in die Nacht gearbeitet um den eben gestochenen Spargel frisch zu verpacken, aber wir schlummern wie die Murmeltiere.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.